Mobilfunk-Anbieter - Alle Netze
Flatrate Handytarife iPhone mit Vertrag

Smartphone kaufen – Checkliste


Checkliste Handykauf

Seit der Einführung von Smartphones im Markt und im Alltag sind Handys gefragte Technik geworden. Nahezu tagtäglich erscheinen neue Modelle, neue Kombinationen verschiedener Hersteller. Jedes Quartal wird ein quasi-Flagschiff vorgestellt. Bei den vielen Möglichkeiten blickt man als Laie nur sehr schwer durch, deshalb hier eine kleine aber feine Checkliste, mit der der Handykauf zur einfachen Sache wird.

Zuerst einmal ist es wichtig zu wissen, was man mit seinem Handy machen möchte. Vielleicht kann man sich auch Lust machen lassen, was man gerne machen können möchte. Für viele Menschen sind die wichtigsten Punkte die Geschwindigkeit, die Kamera, die Größe, das Gewicht, das Aussehen, der Hersteller und der Speicher. Über das Internet braucht man sich kaum Gedanken machen, alle neueren Modelle sind selbst bei günstigen Preisen mit der neuesten Netzwerktechnik ausgestattet.

Die Kamera

ist wichtig. Sie ist funktional. Mit ihr einher sollten Autofokus und Blitz gehen. Für die Kameraqualität findet man zahllose Beispielbilder im Internet. Wichtiger Tipp: Auf die Megapixel kommt es nicht an. Zwar ist die Auflösung höher je mehr Megapixel das Bild hat, doch die Feinheiten wie Schärfe, Belichtung und Weiteres sind damit nicht gemeint.

Die Größe

ist ausschlaggebend für den Verwendungszweck. Es kommt auf die persönliche Vorliebe an, ob man sich mit 4″ (Zoll) zufrieden gibt, oder eben erst mit 5″. Gemeint ist immer die Diagonale. Zur Größe kommt die Pixeldichte hinzu. Sie entscheidet über die Schärfe des Displays, nicht aber über dessen Qualität. Für diese geht man am besten zu einem Händler oder liest sich objektive Testberichte durch. Grundsätzlich gilt: Full HD oder nur HD sind sehr scharf.

Das Aussehen

ist individuell bewertbar und daher kaum kategorisch einzuordnen. Sortieren kann man seine Auswahl nach Farben und Materialien.

Das Gewicht

eines Smartphones sinkt seit Jahren stetig. iPhones sind mit die leichtesten, preislich jedoch auch mit die teuersten. Auch Samsung und HTC haben immer leichte Modelle im Angebot. Das Gewicht ist in jeder Produktbeschreibung angegeben, mehr als 220 g sollten es nicht mehr sein.

Der Speicher

ist bei vielen Produkten aller Hersteller – bis auf Apple – erweiterbar. Bei iPhones muss man im Vorhinein wählen, wie viel Speicherplatz man haben möchte. Andere Hersteller bieten hierfür oftmals SD- oder MiniSD-Kartenslots.

Welches Betriebssystem?

Sind diese Parameter geklärt, stellt sich die Frage mit welchem Betriebssystem man auskommt. Das muss man in der Regel ausprobieren. Vielleicht verliebt man sich in iOS oder aber doch in Android. Sicher ist, dass beide Systeme ihre Vor- und Nachteile haben.

Ein letzter Tipp noch: im Internet sind Handys oftmals bis zu 150€ günstiger als im Laden.

Kategorie: Smartphones