Mobilfunk-Anbieter - Alle Netze
Flatrate Handytarife iPhone mit Vertrag

Handyvertrag ohne Grundgebühr


Ein Handyvertrag ohne Grundgebühr ist eigentlich für jeden Handybenutzer empfehlenswert, da eine Grundgebühr in der Regel nur ein Kostenfaktor ist, für den man keine Gegenleistung erhält und den man sich somit auch sparen kann. Natürlich sind bei manchen Handyverträgen Grundgebühren eine Voraussetzung die unumgänglich ist, beispielsweise wenn der Handyvertrag eine Flatrate beinhaltet, die die Forderung einer Grundgebühr natürlich berechtigt.


Teilweise sind die Gebühren bei einem Handyvertrag ohne Grundgebühr etwas höher als bei einem herkömmlichen Handyvertrag, da die Anbieter so versuchen den Verlust wieder ein Wenig auszugleichen. Es gibt aber durchaus auch günstige Handyverträge ohne Grundgebühr, bei denen die Kosten für die Verbindungen sehr gering sind und durch die sich einiges sparen lässt. Häufig haben diese Handyverträge dann einen festgelegten Mindestumsatz, der zu erreichen ist. Meist liegt dieser allerdings zwischen 5 und 10 Euro, was also bei einer regelmäßigen Nutzung des Handys kein Betrag ist. Diesen Mindestumsatz nutzt man ja, da er mit den anfallenden Gebühren für Verbindungen verrechnet wird und somit macht man durch einen Mindestumsatz keine Verluste.

Lediglich wer sein Handy so wenig nutzt, dass er den Mindestumsatz nicht erreicht ist mit einem Handyvertrag ohne Grundgebühr bei dem ein gewisser Mindestumsatz festgelegt ist schlecht beraten, da in diesem Fall ein gewisser Aufpreis für den nicht erreichten Mindestumsatz zu entrichten ist. Somit würde man hier doppelt bezahlen, was natürlich auf keinen Fall sein sollte. Auch die Discounter gehen inzwischen dazu über Handyverträge ohne Grundgebühr anzubieten, was immer beliebter bei den Kunden wird, da die Gebühren hier zumindest Netzintern meist sehr viel geringer sind, als bei manchen anderen Anbietern.

Kategorie: Info/News