Mobilfunk-Anbieter - Alle Netze
Flatrate Handytarife iPhone mit Vertrag

Handyverträge richtig kündigen


Handy-Vertrag: Schnell und sicher kündigen!

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Mobilfunkanbieter oder hören Sie bereits die Fußfesseln klappern? In einem Punkt sind sich alle einig, die Beziehung zum Vertragspartner muss stimmen. Ein Vertrag muss nicht immer schlecht sein und nicht hinter jeder Klausel verbergen sich betrügerische Absichten. Ein Handy-Vertrag sollte aber zu Ihrem Telefonier-Verhalten passen. Wenn dem nicht so ist, dann sprengen Sie die Ketten, wir sagen Ihnen wie das geht.

Erster Schritt: Angebote prüfen

Bevor Sie einen Anbieterwechsel vollziehen, sollten Sie vorher in Ruhe dessen Konditionen prüfen und das frühestmöglich. Wichtige Punkte sollten Sie bis spätestens drei Monate vor dem Ablauf Ihres Vertragsverhältnisses für sich klären. Dies wären:

1. Oftmals überzeugt der aktuelle Mobilfunkanbieter mit seinen aktuellen Tarifen. Könnten diese zu Ihnen passen? Zögern Sie nicht, ein Beratungsgespräch kann für Klarheit sorgen.

2. Welche Alternativen bietet mir die Konkurrenz? Kann ich damit leben und wie hoch wäre die Ersparnis? Scheuen Sie hierbei nicht vor der Verwendung Ihres Taschenrechners.

3. Ein modernes Smartphone bietet viele nützliche Features und ist ein fast unverzichtbarer Alltags-Begleiter. Treffen Sie Ihre Entscheidung und überprüfen Sie die Konditionen genau.

Kündigen will gelernt sein!

Haben Sie Ihre Entscheidung getroffen und werden Sie mit Ihrem aktuellen Anbieter einfach nicht glücklich? Dann bleibt nur die Vertragskündigung unter Einhaltung der vorgeschrieben Frist. Wir sagen Ihnen, was Sie hierbei zu beachten haben.

Kündigungsfrist

Gewisse Fristen müssen eingehalten werden, üblich ist eine Fristsetzung von 3 Monaten bei einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren. Das heißt im Klartext: Ihre Kündigung muss dem Mobilfunkanbieter schriftlich vorliegen und zwar spätestens drei Monate vor Vertragsende. Ist das nicht der Fall, so droht Ihnen eine Verlängerung von weiteren 12 Monaten.

Der richtige Zeitpunkt

Kündigen Sie niemals auf den letzten Drücker! Nur weil Sie die Kündigung rechtzeitig abgeschickt haben, heißt das nicht, dass diese auch pünktlich bei Ihrem Anbieter auf dem Tisch liegt. In vielen Fällen gilt das Datum des Eingangsstempels und nicht der Zeitpunkt an dem Sie die Kündigung versendet haben, das kann üble Folgen nach sich ziehen.

Kündigung immer schriftlich per Einschreiben!

Eine Kündigung in Schriftform wird nicht in allen AGBs ausdrücklich vorgeschrieben, trotzdem sollten Sie sich daran halten. Auch ein Fax wird oftmals nicht akzeptiert und am Ende zählt nun mal der Nachweis. Vorlagen für eine ordnungsgemäße Kündigung finden Sie kostenlos im Internet und ein kurzer Mehrzeiler genügt. Diesen versehen Sie mit ihrer Unterschrift und verschicken den Brief bitte per Einschreiben mit Rückschein.

Kategorie: Allgemein, Info/News