Mobilfunk-Anbieter - Alle Netze
Flatrate Handytarife iPhone mit Vertrag

Handyverträge online abschließen – das sollten Sie beachten

Mit dem Internet können nicht nur schnell und übersichtlich alle Recherchen zu einem neuen Handy oder einem günstigen Handyvertrag durchgeführt werden, Sie können dort mittlerweile sogar einen Online-Handyvertrag abschließen. Mit nur wenigen Klicks ist es möglich, den passenden Handyvertrag auszuwählen und mit allen wichtigen Daten zu versehen und sogar ohne eine persönliche Unterschrift ist der Vertrag gültig – vorausgesetzt, die AGB des Onlineshops sind entsprechend formuliert.


Die Vertragsabwicklung

Was viele Kunden nicht wissen: Ein Handyvertrag ist auch ohne Unterschrift rechtsgültig. Denn der Vertrag kommt bereits mit Ausfüllen der persönlichen Vertragsdaten (was beim Online-Bestellprozess erfolgt) und anschließendem Absenden der Bestellung zu Stande. Grundsätzlich steht natürlich auch dabei jedem Verbraucher das gesetzlich geregelte 14-tägige Widerrufsrecht zu, d.h. wenn Sie es sich anders überlegen, können Sie den Vertragsabschluss innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Simkarte rückgängig machen. Dabei sollten Sie die Simkarte jedoch noch nicht genutzt haben, ähnlich wie Sie auch keine getragene Kleidung zurückgeben können. Denn mit Nutzung des Handyvertrags nehmen Sie den Vertrag an und stimmen indirekt dem vorzeitigen Ende der Widerrufsfrist zu.

Mit Absenden der Bestellung gestatten Sie dem Anbieter in der Regel auch, Auskünfte über Sie einzuholen (Details dazu finden Sie in den jeweiligen AGB). Hauptsächlich wird dabei die Bonität des Kunden genauer betrachtet. Dies erfolgt in der Regel über die Auskunft der Schufa. Ist diese Auskunft negativ, kann der Antrag schon im Vorfeld abgelehnt werden. Bei einer positiven Auskunft hingegen sind alle Vertragsunterlagen schon nach wenigen Tagen im Briefkasten und können unterschrieben zurück gesendet werden. Einige Discountanbieter prüfen – nicht nur bei Prepaidkarten, sondern teilweise auch bei Postpaidverträgen – die Bonität nicht ganz so genau wie die großen Provider oder Netzbetreiber.

Was noch zu beachten ist

Bei der Überlegung, ob ein Handyvertrag über das Internet oder bei einem lokalen Anbieter abgeschlossen wird, sollten im Vorfeld Informationen über Rabatte und Prämien der jeweiligen Anbieter eingeholt werden. Meist gewährleistet der Mobilfunkanbieter Rabatte für einen Online Handyvertrag, welche bei einer Vertragsabwicklung durch ein lokal ansässiges Geschäft nicht angeboten werden. Dies begründet sich in den geringen Kosten, welche dem Anbieter bei einer Online Vertragsabwicklung entstehen. Wer sich dann für den Online Vertrag entschieden hat, sollte unbedingt auf die Verschlüsselung der jeweiligen Seiten achten, bei denen die persönlichen Daten eingegeben werden. Besonders wichtig ist dies bei der Einzugsermächtigung für die monatlich anfallenden Kosten, da hierfür alle Bankdaten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden müssen. Auch die Seriosität des jeweiligen Shops sollte geprüft werden, die bestmögliche Sicherheit dabei geben Siegel wie das von Trusted Shops oder s@fer-shopping des TÜV.

Kategorie: Allgemein, Info/News