Mobilfunk-Anbieter - Alle Netze
Flatrate Handytarife iPhone mit Vertrag

Google Handytarife

Google kündigt revolutionären Handytarif an

Google ist schon lange kein reiner Suchmaschinenanbieter mehr, sondern in vielen verschiedenen Geschäftsbereichen vertreten. Mit dem Project Fi kommt nun ein weiterer Bereich dazu: Google ist ab sofort auch als Mobilfunkanbieter aktiv. Mit seinem neuen Projekt bietet Google einen revolutionären Handytarif an, der anfangs aber nur wenigen Nutzern in den USA zur Verfügung steht.

Zwei Mobilfunknetze und eine Million WLAN-Hotspots

Google Handy Flatrate Mit dem Project Fi wird Google zu einem Mobile Virtual Network Operator, kurz MVNO, also einem virtuellen Mobilfunkanbieter, der keine eigenen Sendemasten betreibt. Damit Google trotzdem Mobilfunkdienstleistungen anbieten kann, arbeitet man gleich mit zwei verschiedenen Mobilfunkanbietern zusammen und nutzt die Netze von Sprint und T-Mobile USA. Nutzer von Google Fi werden automatisch in das Netz mit dem besten Empfang eingebucht, dabei soll der Wechsel zwischen den Mobilfunknetzen sogar während eines Gesprächs nahtlos erfolgen und wird vom Nutzer in der Regel gar nicht bemerkt. In Kombination mit den beiden Mobilfunknetzen spielt auch WLAN beim Project Fi eine große Rolle. Der Suchmaschinenriese hat eine spezielle Datenbank mit mehr als einer Million freien und leistungsstarken WLAN-Hotspots erstellt, auf die vor allem für das mobile Internet auf dem Smartphone zurückgegriffen wird. Das Erkennen, das Einloggen und die Weitergabe an den nächsten Hotspot erfolgen dabei vollkommen automatisch. Um die perösnlichen Daten der Nutzer bei der Verwendung der öffentlichen WLAN-Hotspots zu schützen, erfolgt die Verbindung vollkommen verschlüsselt durch ein automatisches VPN.

Flatrate ab 20 US-Dollar

Googles revolutionärer Handytarif bietet nicht nur auf der technischen Seite viele Neuerungen, sondern auch ein neuartiges Tarifmodell. Schon ab 20 US-Dollar monatlich bekommen Nutzer die Möglichkeit, mit einer Flatrate innerhalb der USA zu telefonieren und SMS in die ganze Welt zu verschicken. Für zehn US-Dollar mehr erhält man zusätzlich einen Gigabyte Datenvolumen, mit dem man das mobile Internet auch außerhalb der angebotenen WLAN-Hotspots nutzen kann. Für jeden weiteren Gigabyte werden zehn US-Dollar zusätzlich fällig. Eine Besonderheit ist die Tatsache, dass nicht verbrauchtes Datenvolumen anteilig erstattet wird und die Rechnung im Folgemonat dementsprechend geringer ausfällt. Für Gespräche ins Ausland müssen Project Fi-Kunden zusätzlich zahlen, profitieren aber von geringen Preisen. Eine Minute in das deutsche Festnetz kostet lediglich 1 US-Cent, für ein Telefonat in ein deutsches Mobilfunknetz werden 4 Cent pro Minute fällig. Sogar Roaming ist bereits in 120 verschiedenen Ländern möglich. Während SMS auch im Ausland gratis sind, werden für jede Telefonminute 20 US-Cent berechnet. Auch die Internetnutzung über das Mobilfunknetz ist mit Googles Mobilfunktarif im Ausland möglich und kostet zehn US-Dollar. Dafür bekommt man einen Gigabyte Datenvolumen zur Verfügung gestellt, allerdings ist die Geschwindigkeit der Internetverbindung auf maximal 256 kbit/s limiert. Der revolutionäre Google-Tarif wird, sobald er in Deutschland verfügbar ist, auch in den Tarifvergleichen von uns, als auch auf www.handytarifevergleich.de auftauchen. Allerdings wird der Benutzer dazu gezwungen weitere Google-Produkte zu nutzen.

Project Fi ist nur mit einem Nexus 6 möglich

Googles Mobilfunktarif Project Fi steht aktuell nur in den USA zur Verfügung und setzt voraus, dass man ein Google Nexus 6 besitzt. Das Smartphone wurde von Google in Zusammenarbeit mit Motorola produziert und ist im gehobenen Preissegment angesiedelt. Mit anderen Endgeräten lässt sich Project Fi in den USA noch nicht nutzen.